top of page

Der Weg und das Ziel

Kann ich tatsächlich mit Musik Geld verdienen?

 

Ich frage mich oft warum manche Leute es so einfach haben Geld zu verdienen und ich es mir wirklich schwierig mache. Ich glaube nämlich nicht mehr, dass es die Schuld des Systems ist, der Bildung oder der jeweiligen Inkarnation wenn ich finanziell am Boden kratze. Ich denke zu wissen, dass ich dies zumindest als Lebenschema selbst auswähle, sei es während des Lebens oder davor. Die Frage ist nun, wie schaffe ich es nach 36 Jahren ein ordentliches Einkommen zu generieren. Vor ca. zwölf Monaten habe ich mich entschieden nochmal viel Energie und Geld in mein Musikprojekt zu geben mit der Hoffnung somit den Durchbruch zu schaffen. 1 Jahr später lässt diese Version allerdings immernoch zu wünschen übrig. Anstatt echten Scheinen werfe ich das Makeup meiner Verlobten durch die Gegend, ja diese Ironie kenne ich zu gut in meinem Leben.


Aber hey! Was solls! Mein Leben ist sowas von genial aus so vielen anderen Perspektiven und ich habe einfach tatsächlich immer genug und genau was ich brauche. Das wichtigste ist ebenso, dass das Gefühl was ich beim Musik machen und beim kreativen Schöpfen empfinde, sich bis heute vom ersten Song an nicht verändert hat und mir riesige Begeisterung bringt. Gerade die Tage habe ich mir überlegt, so viele Menschen wünschen sich Gesundheit und auch Geld, aber wenn ich genau drüber Nachdenke ist mein wichtigster Wunsch die Freude. Was bringt mir ein langes gesundes Leben ohne echte Freude? Und an Freude mangelt es wirklich nicht in meinem Leben! Also kann ich mich auch fragen: Kann ich tatsächlich mit Geld Musik mit Freude machen? Denn ohne funktioniert es seit 10 Jahren ziemlich reibungslos.




Egal was also finanziell dabei rumspringt und auch wenn ich weiter investiere und investiere werde ich weiter Musik machen.



 

Wie es damals begann Teil 5 (letzter Teil)

Ende 2017 kam es zum letzten größeren aktuellstem Akt im Rahmen der künstlerischen Aktivität von mir, Jung Kemmo. Vom Jungen Jung zum King, genauer gesagt, King Kong Kemmo. Monki House Musik und FLYMINGOlife sind noch einmal auf Hochtouren gelaufen und haben im Hinterland von Minas Gerais in 3 wöchiger Isolation, in der mich nur meine jetzige Verlobte besuchen kam, das Album aufgenommen und produziert. Danach kam es noch zu einer Spontanaufnahme des Liedes "Der Beste" zu welchem Ende 2019 auf Maui in Hawaii dann auch noch ein Video gedreht wurde.



Dazwischen wurde meine Reiseagentur 'Trippin' through Dimensions' gegründet und ich fokusierte mich stark auf das Channeling von Außerirdischen. Ich reiste mehr oder weniger viele Monate durch Süd- und Mittelamerika, erkundete Europa und war insgesammt in über 20 Ländern.

Link zu meiner Reiseargentur mit Details zu dieser Zeit:


Erst mit der Rückkehr von Brasilien nach Deutschland nach dem berühmt-berüchtigtem Jahr 2020 kam der nächste Motivationsschub welcher die aktuelle Phase von 'Ein Traum' eingeleitet hat.


 
MAL GANZ EHRLICH
Das Leben ist schon echt super mega übertrieben verrückt. Das ich einmal so hier stehe wie und wo ich heute bin hätte ich nicht im geringsten für möglich gehalten. Trotzdem bin ich hier, aber ich frage mich tatsächlich ob ich eigentlich noch Lebe oder irgendwie nur noch am Träumen bin.

Was passiert jetzt?



Ganz einfach: Ich sage JA! Ja zum Leben egal wie es kommt und ja zur Musik egal ob ich damit je Einkommen generiere oder nicht. Denn eins ist gewiss, der Boy kommt kla, kla kommt der Boy kla, Ja Kla. Genau dazu kommt am 25.12 schon mein nächstes Musikvideo auf Youtube und allen bekannten streaming Plattformen.


 

FLMYINGOlife

Rund um das FLYMINGOlife ist es eher ruhig. Parallel zu meinem großen Release diesen Monat läuft ein Channeling Kurs welcher bis jetzt super erfolgreich ist. Reisen werden wohl weiterhin erstmal nicht stattfinden. Privat gibt es allerdings einiges was ich vorhabe und das werdet ihr bestimmt erfahren wenn die Zeit reif dafür ist.


 

Ich freu mich auf unsere Reise in den kommenden Wochen und Monaten!


Sooooooooooo! Fair!



31 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Ele Von
Ele Von
Dec 12, 2021

Der Kulturbereich ist hart umkämpft. Hier Einnahmen zu generieren ist schon eine Bemerkenswerte Leistung, aber davon zu leben und ggf. weitere Hobbies davon zu finanzieren braucht schon ein Wunder.


Sei es Computerspiele, Musik, Filme. Es gibt kaum stellen, die dich gut fördern. Die Erfolgreichen kommen meistens aus privat Schulen. Ich bin mal zu so einer Schule gegangen (Tag der offenen Tür). Da wurde es auch angesprochen.


Wie die Schule hieß müsste ich rauskramen. Entweder du hast Eltern mit Geld die dir den Spaß zahlen, oder du kannst es abzahlen. 5000-7500 € für 6 Monate. Da wird das Handwerk beigebracht, Kontakte hergestellt (wichtig), richtiges Marketing gezeigt (hier muss ggf. auch Investiert werden) und vor allem ein Zertifikat ausgestellt. Industrieländer lieben Zertifikate.…


Like
bottom of page