top of page

Das Loch

Aktualisiert: 1. Feb. 2022

Geht es wirklich immer nur Vorwärts?

 

Jetzt ist es soweit! Es ist 2022. Zuerst einmal wünsche ich allen die das hier lesen ganz viel Freude. Neulich habe ich mir gedacht ob es gut ist, dass sich die Menschen zur Zeit immer sagen: "Bleib gesund". Eigentlich kein schlechter Satz und ein schöner Wunsch. Ich dachte mir jedoch, viel sinnvoller für mich wäre zu sagen "und viel Freude für dich". Ich habe mir nämlich ein Leben voller Gesundheit vorgestellt aber ohne Freude und bin dann zum Fazit gekommen, dass mir Freude aus dieser Perspektive mehr bedeutet als Gesundheit.


Aber das nur am Rande. Im Moment geht es in mir drunter und drüber und ich weiss oft nicht mehr wo ich stehe. Eigentlich bin und war ich immer ein Mensch mit klaren Vorstellungen und viel Entscheidungskraft. Seit einigen Monaten scheinen diese Qualitäten allerdings zu schwinden und ich bin echt frustriert in Phasen. Ich probiere nun seit meiner Basketballkarriere wieder ein geregeltes Einkommen zu generieren und bekomme es seit ca. 10 Jahren einfach nicht auf die Reihe, und 10 Jahre ist schon ne ordentliche Hausnummer. Es gab Phasen da habe ich ein wenig Geld selber verdient. Eine sehr kurze Phase in der mir der Staat geholfen hat (Mit 200,- Euro in 6 Monaten) und immer mal wieder deutlich längere Phasen in denen mein Vater mir Geld gibt. Also finanziell kann man echt sagen, dass es bei mir oft nicht vorran geht und nur selten kleine Durchbrüche stattfinden. Dafür habe ich meistens Zeit und wundervolle Orte in meiner Unmittelbaren Nähe.




Was mich natürlich brennend interessiert ist, ob jetzt der große Absturz kommt oder gar der unerwartete große Erfolg. Im Moment fühlt es sich eher so an als stecke ich in einem großen Loch.


 

Deutschland und das Amt

Es ist kein großes Geheimniss, dass ich nicht gut auf Bürokratie und Ämter zu sprechen bin. Wer meine Lieder und mich kennt wird dies nicht übersehen können.


Es gab eine Phase in meinem Leben, in der ich sehr Glücklich war und ziemlich unbesorgt. Ich hatte noch Ersparnisse und den Rest meines Besitzes 2014 verkauft um mit nur ein paar Taschen weiter zu leben und erneut auf Reisen zu gehen. Irgendwann als das Geld knapp wurde entschied ich mich Hilfe von dem Amt und dem deutschen Staat zu holen. Diese wurde mir auch versprochen und mit einem "Jeder darf 6 Monate versuchen seine eigene Existenz zu gründen und wird dabei von uns unterstützt" untermauert. 3 Monate später hatte ich immernoch keinen Cent vom Amt gesehen und meine Nerven waren total am Ende. Ich schwor mir nie wieder auf den Staat zu vertrauen und ab jetzt mein eigenes Ding zu machen.


2015 meldete ich mich ab und lebe bis heute ohne festen Wohnsitz. Ich war auch seit mindestens dieser Zeit nicht mehr bei einem Schulmedizinischen deutschen Arzt. 2016 zerschnitt ich meinen Reisepass und schrieb Galaktische Union Erde drauf worauf hin sich unglaubliche Ereignisse in meinem Leben vollbracht haben. Ich traf z.B. keine 2 Tage später einen Langbärtigen weissen Mann auf einer Favela Black Santa Party (wo eigentlich nur farbige sind und erst recht keine Touristen oder sich der englischen Sprache mächtigen Wesen) der direkt auf mich zukam und nach kurzer Verwirrung sagte: "Welcome, Son of the Earth!" und genauso schnell wie er auftauchte wieder in Richtung Favela hochzus verschwand.





Solche Erfahrungen konnte ich echt einige Sammeln bis heute und das gibt mir die Kraft zu wissen das ich irgendwie auf einem sehr genialen Weg bin. So ist gerade eben bei dem Schreiben dieses Textes plötzlich mein Internet zusammengebrochen was mir bei den vorherigen BLOGs noch nicht passiert ist. Als würden diese "Zufälle" mir was sagen wollen und direkt mit mir kommunizieren.


Von daher ein starkes und echt klares "Nein Danke" weiterhin zum Staat und der Idee ein normales Leben zu führen.


 
MAL GANZ EHRLICH
Ich würde mich echt riesig freuen mehr finanzielle Unterstützung zu erhalten aber bin echt am Ende meiner Kraft. Das ist in Ordnung aber irgendwie sehr schade, dass mein Wesen und meine Person nicht auf mehr rückkehrende Wertschätzung trifft.

Was passiert jetzt?



Ich lebe seit vielen vielen Jahren unter der Armutsgrenze und muss immerwieder meinen Selbstwert neu schöpfen. Das ist anstrengend geworden die letzten Monate und aufgegeben habe ich schon oft. Es wird mir also nicht schwer fallen es erneut zu tun. Allerdings halte ich es nicht für möglich, dass ich aufhören werde dieses Portal hier zu nutzen und Musik zu kreieren. Ganz im Gegenteil: Ich habe oft mehr Lust als je zuvor und errichte eventuell sogar mein erstes eigenes Studio dieses Jahr. Am 24. Januar fliege ich nach Brasilien und das nächste mal wenn ich mich melde werde ich schon dort sein. Dann gibt's auf jeden Fall nochmal einen BLOG bevor ich erstmal in ein Funk-Loch verschwide aus dem ich dann eventuell erstmal so schnell nicht wieder auftauche.



Ich Drück euch und wenn ihr mir eine große Freude machen wollt dann dürft ihr gerne eines meiner Musikstücke erwerben auf Amazon Musik oder im Apple Itunes Store.

 

FLYMINGOlife

Abseits vom Rap-Geschäft ist weiterhin wenig los. Mein Reiseportal existiert so vor sich hin. Außerirdischen Channeling wird es vor meiner Rückreise nicht mehr geben und das Rapé Lager ist auch so gut wie leer. Allerdings werde ich den Bund der Ehe schließen dieses Jahr und das auf einer meiner absoluten Lieblingsinseln: der Ilha Grande!


 

Ich freu mich auf unsere Reise in den kommenden Wochen und Monaten!


Sooooooooooo! Fair!



20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page