top of page

Auf ein Neues

Habe ich im Jahr 2022 alles vorgenommene erreicht?

 

Was soll ich sagen oder besser schreiben? Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende. Ich hatte diesen Monat etwas Zeit zu reflektieren aber darf sagen, ich weiß nicht so recht wie ich es bewerten soll. Ich meine was war das denn bitte schon wieder für ein Jahr. Haus gebaut, geheiratet, 4 Monate Brasilien, Rapezito Boom, YahYel & Freunde Tour und dann doch auch noch ordentlich was für den Traum gemacht, den Traum mit Rap Geld zu verdienen.

Dieser Monat allerdings hat mich gerade gegen Ende total ausgebremst. Ich hatte eine ca. 10 tägige Phase der fast vollkommenen Erschöpfung. Ich schlief zum Teil mehr als 12 Stunden über mehrere Tage hinweg und hatte noch nie zuvor dagewesene Kopfschmerzen. Leider auch während dem 60sten meines Trautzeugen Werner aka die Waschine. Was spannend war, dass ich sehr ernsthaft in Erwägung gezogen habe wieder einmal etwas Alkohol zu trinken auf dieses doch sehr bedeutungsvolle Ereigniss. Schließlich ist dieser geniale Mensch, diese Legende, einer der ganz wenigen die über mehr als ein Jahrzehnt nah an meiner Seite gelaufen ist. Aber genau dann kam es zu der eben erwähnten Schwächephase die es unmöglich machte zu trinken.

Somit halte ich weiter den Kurs auf dem ich schon fast 4 Jahre nun alkoholfrei die Bewusstseinsblase des nüchtern-seins erkunde., zumindesst was das Trinken angeht. Auch jetzt während der Feiertage verlief alles sehr harmlos in diese Richtung. Zum zweiten mal fand das weihnachtliche Zusammenkommen fern ab von einem dieser toten Tannenbäume auch statt. Bräuche und Sitten werden also weiterhin auf die Probe gestellt und obwohl es manchmal sehr schade ist bin ich doch im allgemeinen froh etwas neues zu probieren. Bäume die leben und wachsen finde ich einfach nice.

Passend dazu kam im Dezember dann noch zusätzlich zum neuen Video '7 Tage' und dessen Skit, ein VLOG von mir und dem Boy in der Sächsischen Schweiz der wie ich finde ein sehr tiefen Einblick gibt in die Gedankenwelt und Realitätsblase der Boys.

So tümmelten sich dann doch noch gegen Jahresende so einige Werke auf der FLYMINGOlife Youtube Präsenz und es ist umgerechnet ca. monatlich ein Video entstanden.

Ich darf also schreiben und auch sagen ich bin wirklich super zufrieden mit all dem was 2022 so passiert ist und wie weit ich auch hier mit dem Projekt Ein Traum gekommen bin. Gerade die letzte Aufnahme im Studio mit Lil Sunshine hat echt nochmal gezeigt was 2023 und 2024 so alles möglich wird, da wir echt viel Spaß und Enthusiasmus teilten beim ausprobieren der neuen Plug ins die ich im letzten Monat noch nach Wochenlanger Recherche ausfindig gemacht habe bevor der Boy in der Cyber Week zuschlug wie der Zuschlag während der Inflation.


 

Ein Traum

Öfter höre ich von meinen Freunden oder Bekannten, dass bei mir ja gar nichts mehr überschaubar wäre oder ein roter Faden, ein tieferer Sinn, eine erkennbare Richtung, ein Konzept gar nicht mehr erkennbare wäre und ich mich fern ab von einem wirklich gelungenen, Mehrwert schaffendem, logischem Reiseplan durch die Entertainment Welt befinde. Mit anderen Worten "Was machst du da eigentlich?" "Warum oder für was machst du eigentlich diese Videos?"

Ich darf ganz ehrlich schreiben, ich habe dem nichts entgegenzusetzten, ganz anders wie die Coronaleugner der Regierung. Alles was ich weiss ist, dass ich dem Weg vertaue und dass in einem Traum oft auch wenig Sinn anzutreffen ist bis hin zu Träumen die komplett von einer Beutungsebene oder Bezugsmöglichkeiten befreit wurden. Und ich darf dazu schreiben, mich faszinieren Träume unter anderem genau aus diesem Grund. Mal ganz weg zu kommen von unserem Kopf, einfach abschalten, beobachten und trotzdem irgendwie präsent sein, mal mehr mal weniger.

Natürlich gibt es im Projekt 'Ein Traum' auch ganz bestimmte Vorstellungen und Ziele wie z.B. dem Traum von der Musik finanziell leben zu können oder einem Traum eine Familie zu Gründen. Ein Haus mit Grundstück sind immerhin schon in weniger als 2 Jahren manifestiert worden mit Platz für ein Musikstudio. Hab ich mir das 2020 so ausgemalt? Eher weniger, ich dachte mehr an finanziellen Reichtum von ein paar 10.000 bis 100.000 Euro. Aber wenn das was heute ist mal keine guten Anzeichen sind, wie weiße Flaggen im Krieg, dann weiß ich auch nicht weiter. Vielleicht bin ich sogar viel weiter als mit ordentlich Schotter auf der Bank wie der Geländewagen der diesen dort hin beförderte. Es ist doch super wenn die Dinge ebenso anders zu uns kommen dürfen, als so wie sich der Kopf es evetuell ausmalt. Und vielleicht spiegelt meine Musik und meine Videos auf eine gewisse Weise genau das wieder. Es kommt halt irgendwie immer anders als sich es der Zuschauer so vorstellt. Vielleicht kommt es bald auch so, dass auf einmal sich der rote Faden findet wie die Nadel im Heu, ich würde sogar soweit gehen und sagen, wenn sie einer finden kann dann der Boy.

Ich gestehe also ein, dass ich selber noch nicht weiß wie die Geschichte von einem Traum endet und dass das Konzept tatsächlich ein dynamisches ist und eben noch nicht in seiner Ganzheit verfasst wurde. Viele Ideen kommen on the Fly im FLYMINGOlife halt, einfach Soooooooo.


 
MAL GANZ EHRLICH
Ich bin immernoch sehr müde im Alltag und der Winter setzt mir sehr zu. Ich merke wie sich meine Glaubensysteme materialisieren und darf weiter an ihnen rumschrauben bis ich wirklich in jeder Lebensphase und in jeder Lage die Freude voll zugänglich gemacht habe.

Was passiert jetzt?

Die nächste Single kommt. Einfach 'Jeden Tag' im Moment verweilen. Ein etwas philosophischeres Werk wird gleich am Anfang des nächsten Jahres die Ohrmuscheln zum schwingen bringen wie die Ozeane die Meeresmuscheln. Dazu bedarf es einer Reinigung der Originalaufnahme die schon einige Zeit zurück liegt, dem Mastering des Mixes und der Veröffentlichung über Distrokid. Dazu soll der für gewöhnlich kreativen Inhalt und mit visueller Brillianz sorgende Skit folgen und dann das in Paraty und am Strand der Träume entstandene Musikvideo.

All das wird in Berlin und in der Nähe von dort passieren, da ich bis zu meiner nächsten Brasilien Reise mich in Bernau aufhalten werde. Wie bereits im Mai finden meine Frau und ich dort erneut auf Unterstützung von den Pilawskis denen wir stets sehr dankbar sind. Ansonsten lasse ich das Leben wie des Öfteren einfach mal passieren und werde im Januar 2023 wie gewohnt jeden Ende des Monats dich dran teilhaben lassen was so alles passiert ist.

Ich drück dich!


 

FLYMINGOlife

RAPEZITO hat im Dezember nicht an den Rekormonat November angeknüpft aber erziehlt weiterhin gute finanzielle Werte und gesicherte Einkünfte. Trippin' through Dimensions hat sich jetzt endgültig begraben und verabschiedet. Obwohl der Planet weiterhin Richtung bahnbrechender Veränderungen shiftet, die womöglich Außeridische beinhalten, ruht die YahYel & Freunde Energie.

 

Ich freu mich auf unsere Reise in den kommenden Wochen und Monaten!


Sooooooooooo! Fair!



36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page