top of page

Anpassungsversuche

Gibt es einen besseren Weg?

 

Ich sitze in meiner Wohnung in Berlin und durch die Box ertönt Genetikk. Letztens hatte ich eine heiße Diskussion mit einem Boy über die Motivation hinter dem Musik machen. Meine Seite die vertreten wurde war, dass ich voll zufrieden mit meiner Musik bin und eigentlich genauso weiter machen will obwohl ich weiss das es Luft nach oben gibt. Die Seite des Boys war meine Musik strategischer der Nachfrage anzupassen und ein Image zu kreieren, dass besser ankommt in der Masse als bisher um schneller zum Erfolg zu kommen.

Ich nahm die Worte vom Boy sehr ernst und bis heute denke ich drüber nach aber tief in mir drin ist klar, dass ich weiter meinen Weg gehen werde als Jung Kemmo mit seiner eigenen Geschwindigkeit. Ich bin schon sehr Dankbar für alles was ist und habe auch argumentiert, dass 50+ Klicks gar nicht so wenige sind. Wenn ich mir jetzt 50-100 Leute vorstelle in einem Raum und alle hören meine Musik fühlt sich das schon ziemlich gut an und irgendwie schon surreal selbst mit dieser relativ niedrigen Klickzahl. Und hinter dem allen, wenn die Musik in meine Ohren schwingt, bin ich wirklich total zufrieden und es kommen sehr tolle Emotionen in mir hoch. Es gibt auch tatsächlich mindestens 2 Zuhörer die mit mir ein ähnliches Feedback geteilt haben und um viel mehr geht es doch auch nicht oder?

Es ist einfach total geil ein Teil der HipHop Szene zu sein die ich schon seit mehreren Jahrzenhten so feier, das genügt mir irgendwie schon vollkommen. Es liegt wirklich extrem viel in den Startlöchern aber leider verschätze ich mich noch immer mit dem Aufwandt der wirklich dahinter steckt. Ich war jetzt zwei mal bei Lil Sunshine und wir haben fünf Lieder aufgenommen. Das erste davon "Fett am Sunset" habe ich schon fast fertig gemischt. Ich finde auch, dass ich nochmal ne Schippe draufgelegt habe wenn es um das Komplettpaket geht von schreiben, über aufnehmen, meiner Stimme und dem Mixing. Ich habe es endlich geschafft das letztes mal angekündigte "7 Tage" Werk hochzuladen was sehr bald dadurch auf den gängigen Streaming Plattformen verfügbar wird.


Morgen kommt dann zusätzlich die Premiere des ersten Videos der 7 Tage Reihe aus dem Leben von Simon Gervé auf Youtube. Es wir eine super geile Doku von 13 Folgen über 26 Tage und beinhaltet Videomaterial von über 2 Stunden. Mit dem Ende dieses Projektes setze ich somit alle Weichen auf die Bearbeitung und Veröffentlichung meiner Musik sowohl visuell als auch akustisch von der so viel bereit liegt.

Ich merke wie der europäische Motor wieder voll im Gange ist und ich die Energie aus Brasilien wieder total in den Hintergrund gerückt habe. Das ist total in Ordnung und ich bin froh Erfolge zu sehen und Belohnungen zu erhalten für das für mich so oft Leistungsorientierte Dasein in diesem Kontinent. Ich merke was für Qualitäten gerade ein Land wie Deutschland mit sich bringt aber habe insgeheim wahnsinnige Sehnsucht schon zu der Zeit in der Natur neben dem Gebiet was sich tatsächlich "Busch des Jaguars" getauft hat und unmittelbar neben meinem Haus in Brasilien vorzufinden ist.

Mein Leben besteht also nicht nur im Musikbereich als Jung Kemmo aus Anpassungsversuchen sondern im anderen "real life" als Simon Gervé. Mir macht es total spaß die Grenzen des Bewusstseins zu erforschen und was allen innerhalb einer Lebzeit und eines Körpers möglich ist. Mittlerweile fühle ich mich in dieser Haut und Rolle sehr wohl und die Übergänge werden immer geschmeidiger. Ich bin gespannt wie sich dieses Wesen auf meine Musik auswirkt und wie es sich durch sie in die Außenwelt widerspiegelt. Es sieht alles danach aus, dass es dieses Jahr noch einige zugängliche Manifestationen in diesem Rahmen geben wird und das macht mich wirklich sehr glücklich.


 

Ein paar andere gewonnene Persönlichkeiten

Um das Jahr 2012 stand bei mir eine große Transformation auf dem irdischen Lebensrogrammplan den ich wohl selber aus einer anderen Ebene des Seins für mich so festgelegt hatte. Seit dem hat sich gezeigt, dass sehr viel mehr in mir steckt als blos die Idee eines temporären schöpferischen Zufallsproduktes mit einer kurzen Daseinsspanne als Erdenmensch. Um all diese Vermutungen und Gedanken eines multidimensionalen Selbst auch in die Erde zu verankern und als meine Wahrheit in die phyische Realität zu bringen, entschied ich mich nicht nur Musik darüber zu machen sondern besuchte 2017 ebenso den Stamm der Huni Kuin in den tiefen des Amazonas Urwalds.

Dort wurde ich schließlich getauft als Txai Kupi Enu Bake und erhielt 2020 dazu noch den Titel eines Txanas, der in Zeremonien singen darf und es ihm erlaubt ist Geschichten zu erzählen. Somit integrierte und addierte ich einen weiteren Anteil meiner Selbst in mein Wesen, ein Eingeborener mit dem ich meine Wurzeln zu Mutter Erde in all dem psychischen Theater und der kompletten Neuausrichtung wieder stärken konnte. Ein weiteres Zuhause im Dschungel zu haben ist ein riesen Segen dem ich regelmäßig mit endloser Dankbarkeit begegne. Es ist wahnisnnig Toll von den Urwaldbewohnern zu lernen und einfach mit ihnen Zeit in ihrer Bewusstseinsblase zu verbringen, die sich so unglaublich bereichernd auf mein Leben hier auswirkt. Es ist ein riesen Geschenk die Huni Kuin so wie sie sind auf unserem Planeten zu haben und ich hoffe sie bleiben uns noch sehr lange genauso erhalten. Es ist wahrhaftig eine Zeitreise und dazu noch ein Abtauchen in eine andere Dimension die wie ein Portal für mich dient kurz mal hinter die Kulissen zu schauen von unserem ebenso sehr faszinierendem wertvollen westlichen Schauspiel-Paradigma. Ich könnte, denke ich, genausogut mein Leben mit ihnen im Dschungel verbringen ohne das es mit an etwas fehlen würde.

Meine erste Brasilien Reise startete 2013 und in dieser Zeit gebärte sich ein weiterer Anteil und es fing an der Brasilianer in mir zu wachsen. Heute habe ich sogar einen brasilianischen Nachnamen und habe tatsächlich geschafft unser europäisch geprägtes Familienenergiefeld mit dem eines anderen Kontinentes zu vermischen was mich definitiv von Grund auf veränderte und weitere bewusstseinsexpandierende Zustände in mir herbeigeführt hat. Ich liebe die brasilianische Kultur und deren Verkörperungen in den mit freundlichsten und gelassensten Menschen die ich bissher kennenlernen durfte. Der Sinn für Humor in diesem Land überlappt sich auf vielen Ebenen mit meinem und sorgt für tiefe Zufriendenheit und Freude jedes Mal wenn ich dort Zeit verbringen darf. Mittlerweile sind es locker über 4 Jahre die ich dort gelebt habe und es dürfen gerne noch seeeehr viel mehr werden.

Ich bin mir sicher die Entdeckungsreise sowohl in der Außenwelt als auch in mir drin ist noch lange nicht vorbei für diese Inkarnation und sich in so vielen verschiedenen Milieus anpassen zu können ist einfach mega nice. Es zeigt mir immer wieder wie neugierig ich bin und was für ein offener Mensch ich sein kann. Manchmal fühle ich mich wie ein Chamäleon wenn ich mich so durch diese ganzen verschiedenen Umfelder bewege. Dies ist eine Idee vom FLYMINGOlife Spirit und warum ich zu dieser lebendigen dynamischen Lebensmotto Marke gefunden habe und sie mich eingenommen hat. Wir entdecken uns stets gegenseitig und sind gespannt wie weit wir zusammen noch wachsen können, wohin wir gedeien, wie wir uns entwickeln und was sich durch diesen Prozess weiter entfalten darf.


 
MAL GANZ EHRLICH
Mein Leben ist einfach unheimlich aufregend und toll. Ich finde alle Wege können im Endeffekt richtig oder falsch sein, besser oder schlechter, und wahrscheinlich laufen wir eh auf allen gleichzeitig aber nehmen dies wahrscheinlich, und vielleicht zum Glück, nicht so wahr.

Was passiert jetzt?

Im Moment hänge ich wieder in meinem geliebten Schöneberg in Berlin rum mit den besten Nachbarn die ich mir wünschen könnte. Wir verbringen bisher einen extrem geilen Herbst und ich freu mich weil es sich anfühlt als lägen wir gerade erst los. Wir reden manchmal vom Durchbruch aber wissen eigentlich, dass dieser schon längst passiert ist. Letzte Woche kam mein Presonus Studior Monitor an den ich heute zum ersten mal Saft zukommen habe lassen und nach gut 11 Jahren fange ich nun an meine Musik auf diesen Geräten abzumischen sobald ich mir den zweiten auch noch leisten kann. Ich kann es noch gar nicht fassen aber ich hab so unendlich viel Bock drauf! Ein hoch auf die FLYMINGOlife crew! Yuchuuu!

Ich habe wunderschöne 2 Monate vor mir in denen ich mich nun immer mehr der Musik und dem Boy zuwenden kann. Danach geht es erstmal wieder raus aus Berlin und gegen Frühling dann wieder zurück nach Brasilien. Ich kann gar nicht erst anfangen daran zu denken was bis dahin noch alles passiert aber auf diesem BLOG wird alles so gut es geht dokumentiert, das steht fest, genau wie in meiner Überzeugung, dass ich den besten Weg gehe, gegangen bin und gehen werde. Im Endeffekt sind sie doch eh alle gleichgut und somit kann jeder Weg als der Beste angesehen werden, es ist vielmehr einfach eine Frage der Perspektive findet ihr nicht?

Ich drück dich!


 

FLYMINGOlife

Der RAPEZITO Spirit kommt solangsam richtig in die Gänge und knüpft da an wo er vor paar Monaten aufgehört hat. Trippin' through Dimensions steht kurz vor dem temporären Untergang und geht nächsten Monat erstmal offline. Auf YahYel & Freunde ist mal wieder absoluter Stillstand und eine lange Atempause liegt an bevor wir weiter in Richtung globalen Kontakt vorschreiten werden.

 

Ich freu mich auf unsere Reise in den kommenden Wochen und Monaten!


Sooooooooooo! Fair!



21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page